Kontakte sie sucht ihn Pforzheim

Dabei brach sich der Zehlendorfer seinen fünften Halswirbel, sein Rückenmark wurde gequetscht. Mein Gefühl in Armen und Beinen verschwand langsam.“ Seitdem ist Baltruschat querschnittgelähmt. „Es ging immer nur darum, mich auf den Rollstuhl vorzubereiten“, kritisiert er.

Zumal es auch so viele mutmachende Forschungsergebnisse in der Wissenschaft gibt.Schon nach wenigen Metern hatte er keine Kraft mehr“, amüsiert sich der junge Mann aus Steglitz-Zehlendorf.Er ist von der Brust abwärts gelähmt, Schultern und Oberarme kann er bewegen, aber auch die Finger sind gelähmt. Im Restaurant braucht er trotzdem keine Hilfe, denn er kommt mit seinem Rollstuhl an den Tisch gefahren, zum Essen klemmt er sich eine Gabel zwischen die Finger.Baltruschat muss die Spenden aber selber auftreiben. Oder haben Sie den Keller voll mit unnützen Sachen?

Kontakte sie sucht ihn Pforzheim

„Danach wollte ich diese Frau nie wieder sehen und auch keinen anderen Psychologen sprechen“, erzählt der 33-Jährige.Vor zwölf Jahren hatte Baltruschat einen Sportunfall.Egal ob aus Karlsruhe, Mannheim oder Stuttgart, bei uns machen sie immer einen guten Fang.Täglich neue Angebote und kostenlose Anzeigen in allen Rubriken lesen sie garantiert hier.„Ich habe keinen Bock mehr auf den Rollstuhl“, sagt Baltruschat. „Die hat eine Freundin von mir angesprochen“, sagt er stolz.

Der gelernte Mediengestalter hat einen Flyer entworfen, den seine Freunde in der Stadt verteilen. Etwa 50 Patienten mit Querschnittverletzungen kommen jährlich in das Rehazentrum in Pforzheim. Manche müssten Medikamente nehmen, die die Muskelfunktionen unterdrücken, anderen fehle die Zeit oder das Geld, um lange genug zu trainieren, und anderen die Willenskraft, weil sie zusätzlich „geistig gelähmt“ seien.

„Etwa 20 bis 50 Prozent der Patienten mit vergleichbaren Verletzungen können innerhalb der ersten sechs bis acht Monate das Laufen noch lernen“, sagt Neurochirurg Peter Vajkoczy.

„Doch nach zwölf Jahren wäre ich da eher pessimistisch“, meint der Chefarzt der Charité.

Er hat einen Trödel organisiert und für eine Crowdfunding-Seite ein Video aufgenommen. „70 Prozent können nach etwa zwölf Wochen am Rollator laufen“, sagt Dorschner-Geerlofs. Baltruschat habe relativ viel Funktionalität in der Beinmuskulatur, die er derzeit nicht ansteuern könne.

„Wir hatten ähnliche Fälle – und die Patienten laufen wieder“, sagt Geerlofs zuversichtlich.

Add comment

Your e-mail will not be published. required fields are marked *